Geld sparen – mit den richtigen Fenstern

Geld sparen - mit den richtigen Fenstern

Zur Veranschaulichung das nachfolgende Beispiel. Bei der Einfachverglasung kommt bei einer Außentemperatur von -10 Grad Celsuis, herrscht Innen am Fenster eine Temperatur von -1 Grad Celsius. Bei einer Dreifachverglasung herrschen bei einer Außentemperatur von -10 Grad Celsius +16 Grad Celsius Innen. Damit liegt ein Unterschied von 17 Grad Celsius zwischen den beiden  Fenstern und das macht sich auch in den Heizkosten bemerkbar.

Hier bietet sich ein enormes Einsparpotential, wenn Sie Ihre Fenster erneuern. Gute Fenster finden Sie zum Beispiel auf www.polnischefenster24.de.
Auch mit einer zweifachen Verglasung können Sie bereits hohe Energiekosten sparen, gegenüber herkömmlichen einfach verglasten Fenstern. So läge der Temperatur Unterschied bei dem obigen Beispiel bei 24 Grad Celsius, mit -10 Grad außen und + 14 Grad Celsius Innen. Jedoch ist eine dreifach Verglasung eher zu empfehlen, als die zweifach, da hierbei auf das Jahr hochgerechnet mehr Einsparpotenzial vorliegt. Letztlich rechnet sich die Investition in eine dreifache Verglasung also mehr. Rein optisch betrachtet sieht man auch keinen Unterschied zwischen der dreifach Verglasung und der zweifach Verglasung.

Auch wenn mit einem Umbau Kosten verbunden sind, rentieren sich diese durch die günstigeren Heizkosten schnell. Je nachdem, wie der Zustand Ihrer alten Fenster war haben sich die Anschaffungskosten bereits nach wenigen Jahren amortisiert. Aber nicht nur, dass Sie Ihre Kosten reduzieren können, sondern Sie tun auch noch was für die Umwelt. Weniger Heizbedarf bedeutet weniger Emissionen und damit tragen Sie Ihren Beitrag für eine ausgeglichene Umwelt.

Außerdem ist heutzutage der Rahmen der Fenster generell kleiner als früher. So kann mit einem Umbau auch mehr Licht in das Haus gelangen. Damit steigert sich auch der Wohnkomfort und das zuhause wird gleich viel behaglicher.

 
 

Share this Post