Studentenvisum für Deutschland: Sperrkonto für den Finanzierungsnachweis

Studentenvisum für Deutschland: Sperrkonto für den FinanzierungsnachweisAusländer von nicht EU-Ländern müssen vor Einreise nach Deutschland ein Visum bei der Deutschen Botschaft Beantragen. Ob Sie als Internationaler Student ein Visum für Deutschland brauchen hängt davon ab, aus welchem Land Sie kommen. Zum Beispiel können Staatsangehörige von Australien, Israel, Japan, Kanada, Neuseeland, Südkorea und den Vereinigten Staaten von Amerika, Andorra, Brasilien, El Salvador, Honduras, Monaco und San Marino die erforderliche Aufenthaltserlaubnis zu Studienzwecken auch nach der Einreise in Deutschland beantragen.

Das richtige Visum beantragen

Welches Visum Sie beantragen müssen hängt davon ab, aus welchem Land Sie kommen, wie lange Sie in Deutschland bleiben und zu welchem Zweck Sie nach Deutschland reisen möchten.

Es gibt zwei Arten vom Studentenvisum:

  1. Visum zur Studienbewerbung

Das Visum zum Zweck der Studienbewerbung brauchst du, falls du noch keine Zulassung zu einer Universität hast z.B. um dich direkt vor Ort bei der Uni anzumelden oder an einer Aufnahmeprüfung teilzunehmen.  Dieses Visum ist für drei Monate gültig und kann in bestimmten Fällen für maximal sechts Monate verlängert werden. Bekommen Sie in diesen drei Monaten aber eine Zulassung zum Studium, müssen Sie sich bei der Auslandsbehörde melden um eine Aufenthaltserlaubnis zu benatragen.

  1. Visum zu Studienzwecken

Das Visum zu Studienzwecken brauchst du wenn du bereits  zu einem Studium zugelassen bist. Dieses Visum ist in der Regel für drei Monate gültig, also muss innerhalb dieser Zeit bei der Auslandsbehörde die Aufenthaltserlaubnis beantragt werden.

WICHTIG; Bitte beachten Sie, dass ein Touristenvisum nicht in ein Studentenvisum umgewandelt werden kann in Deutschland. Beantragen Sie so früh wie möglich Ihr passendes Visum.

Diese Unterlagen brauchen Sie zur Beantragung eines Studentenvisum:

  • Nachweis einer Krankenversicherung,
  • Finanzierungsnachweis, Sperrkonto
  • Nachweis der bisherigen Studienleistungen,
  • Nachweis über eventuell vorhandene Deutschkenntnisse
  • In Deutschland anerkannte Hochschulzugangsberechtigung (für Visum zur Studienbewerbung)
  • Zulassungsbescheid der Universität (für Visum zu Studienzwecken).

Sperrkonto für den Finanzierungsnachweis für das Studentenvisum

Der Finanzierungsnachweis oder auch Sperrkonto genannt, ist ein wichtiges Kriterium für ausländische Studenten. Ein Finanzierungsnachweis brauchen Sie schon beim Antrag des Studentenvisums. Mit diesem Nachweis bestätigen Sie dass Sie über die finanziellen Mittel für die Lebenshaltungskosten für ein Jahr in Deutschland verfügen. Es muss ein Geldbetrag von mindestens 8640 Euro überwiesen werden, von welchem Sie dann monatlich nicht mehr als 720 Euro abheben können. Auf das Sperrkonto haben Sie bis zu Ihrer Einreise nach Deutschland keinen Zugriff.

Es ist empfehlenswert schon, nachdem Sie einen Zulassungsbescheid der Universität bekommen haben mit der Eröffnung eines Sperrkontos in Deutschland zu Starten.

Sperrkonto Fintiba

Die Mehrheit der internationalen Studenten empfehlen hier das Fintiba Sperrkonto, bei welcher Sie sich Online anmelden und in wenigen Schritten das Sperrkonto eröffnen können.

Mit diesen Schritten eröffnen Sie das Sperrkonto bei Fintiba;

  1. Online Registrieren
  2. Antragsformular mit Ihren persönlichen Daten ausfüllen
  3. Sperrbetrag überweisen

Nachdem Sie den Betrag überwiesen haben erhalten Sie eine Bestätigung, welche Sie dann zu Ihren Unterlagen für den Visum Antrag bei der Deutschen Botschaft vorzuweisen haben.

Sperrkonto Deutsche Bank

Die Deutsche Bank ist so zu sagen der einzige Bankanbieter in Deutschland, der ein Sperrkonto für ausländische Studenten anbietet. Die Eröffnung des Sperrkontos läuft in mehreren Schritten ab und nimmt daher auch mehr Zeit in Anspruch, da es keine Online-Anmeldung gibt. Sie müssen die Unterlagen zuerst in Ihrem Heimatland bei der Deutschen Botschaft beglaubigen lassen und dann sendet die Botschaft Ihre Unterlagen an die Deutsche Bank per Post.

Mit diesen Schritten eröffnen Sie das Sperrkonto bei der Deutschen Bank;

  • Auf der Webseite das Antragsformular herunterladen
  • Am PC das Formular vollständig ausfüllen
  • Exemplare ausdrucken (behalten Sie einer für Ihre Unterlagen)
  • Termin vereinbaren um Ihre Dokumente bei der Botschaft beglaubigen zu lassen
  • Die Deutsche Botschaft sendet dann Ihre Unterlagen der Deutschen Bank per Post zu
  • Sie erhalten dann eine Bestätigungsmail
  • Überweisen Sie das Geld inkl. Bearbeitungsgebühr der Bank (einmalig 150 Euro)
  • Zuletzt erhalten Sie die Bestätigung Ihres eröffneten Sperrkontos

Nachdem Sie die Bestätigung des Sperrkontos haben, können Sie mit der Beantragung des Visums fortfahren.

Es gibt aber auch andere Möglichkeiten für einen Finanzierungsnachweis, ob Ihnen aber diese Möglichkeiten zustehen müssen Sie im Voraus bei der Deutschen Botschaft in Ihrem Heimatland feststellen.

Sperrkonto Sparkasse

Die Sparkasse gibt im Netz keine genauen Informationen für das Sperrkonto. Ein Sperrkonto wird nicht in jeder Filiale der Sparkasse angeboten. Hier empfiehlt es sich, direkt bei der Sparkasse Ihres Ortes nachzufragen. Somit ist ein Sperrkonto bei der Sparkasse keine Option für ausländische Studenten die ein Finanzierungsnachweis für Ihr Visumantrag brauchen.

Sperrkonto Volksbank

Auch zum Sperrkonto der Volksbank sind keine Informationen im Internet freigegeben. Ob Volksbank ein Sperrkonto anbietet, muss direkt in einer Filiale abgeklärt werden.

Sperrkonto Commerzbank

Für weitere Informationen zum Sperrkonto der Commerzbank muss ebenfalls direkt in einer Filiale nachgefragt werden, es gibt im Internet keinerlei Informationen für das Sperrkonto.

Andere Nachweise der finanziellen Mittel sind auch;

  • Nachweis des Einkommens und Vermögens der Eltern
  • Es übernimmt jemand, der in Deutschland lebt, die Kosten für Sie
  • Ein Sperrkonto
  • Ein Stipendium das in Deutschland anerkannt wird

Info: Bis ein Visum ausgestellt wird, vergehen oft Monate. Deshalb ist es wichtig, den Antrag früh genug zu stellen, auch wenn noch keine Bestätigung des Studienplatzes vorliegt. Sie können ein Bewerbervisum beantragen und es in Deutschland in eine Aufenthaltserlaubnis zum Studium umwandeln.

Aufenthaltserlaubnis

Eine Aufenthaltserlaubnis muss beantragt werden, wenn Sie länger als 90 Tage in Deutschland bleiben wollen oder falls Sie aus einem nicht EU-Land, Island, Liechtenstein, Norwegen oder der Schweiz kommen.

Sie müssen die Aufenthaltserlaubnis innerhalb den ersten drei Monaten  bei der Ausländerbehörde Ihres  Studienortes beantragen. Die Aufenthaltserlaubnis wird für zwei Jahre erteilt und kann nach Ablauf verlängert werden.

Folgende Dokumente brauchen Sie für die Beantragung bei der Auslandsbehörde:

  • Meldebestätigung des Einwohnermeldeamtes
  • Nachweis einer Krankenversicherung
  • Studentenausweis der deutschen Hochschule (Immatrikulationsbescheinigung)
  • Finanzierungsnachweis (wenn nicht schon bei der Beantragung des Visums geprüft wurde)
  • Gültiger Pass, eventuell mit Visum
  • Gesundheitszeugnis
  • Mietvertrag
  • Passfotos
  • Geld für die Gebühr (frage am besten vorher bei Ihrer Ausländerbehörde nach den Tarifen) 

Weitere Informationen zur Eröffnung eines Sperrkontos finden Sie auf folgenden Seiten:

 
 

Share this Post